4Story Geschichtsbuch Von BarbieHunters

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

4Story Geschichtsbuch Von BarbieHunters

Beitrag von Admin am So Nov 22, 2015 1:29 am

Geschichtsbuch von BarbieBabe
Kapitel Eins




Der Weg auf der ersten Reise

BarbieBabe ging auf Große Reise es gehörte zu Ihrer Ausbildung zur Magierin. Sie sollte die Gegend Erkundschaften, Ihr Vater sagte Ihr wen du eine Große Magierin werden willst dann gehe in die Weite Welt und schaue dir alles genau an und Kämpfe und Du wirst Siegen. Gesagt getan sie verabschiedete sich von Ihren Eltern und Brüdern, Ihre Brüder weinten über alle Massen sie waren noch zu Klein um zu verstehen warum sie gehen musste. BarbieBabe wer erzählt uns den Gute Nacht Geschichten und singt mit uns die schönen Lieder unserer Vergangenheit. Sie weinten Cookie der kleinste von den Brüdern Klammerte  sich an BarbieBabes Bein und weinte die ganze Zeit. BarbieBabe nahm ihn auf den Schoss und sag noch einmal Ihr Lieblingslied. Er schlief immer ein wen sie dieses Lied sang aber heute nicht. Er weinte und weinte. Syloo der Größere schluchzte vor sich hin aber verstand das seine Schwester gehen musste. Er wollte auch endlich alt genug sein für diese Reise.... Cookie hörte einfach nicht auf zu weinen. Ach Cookie ich werde doch irgendwann wieder kommen aber ich muss diese Reise machen. Ich muss unser Land doch unterstützen gegen Derion wir müssen irgendwann den Kampf beenden den Unsere Vorväter angefangen haben. Wir wollen doch in Frieden leben Ohne Angst.

Cookie weinte schon weniger aber man sah ihm an das er noch nicht Bereit war seine geliebte Schwester los zu lassen. Aber sie musste sie gab Ihren Brüdern noch einen Kuss auf die Stirn zerzauste das Haar von Cookie und sagte ich habe Euch zwei ganz doll lieb. Eines Tages werden wir uns wieder sehen das Verspreche ich Euch. Niemand kann mich davon abhalten Euch wieder zu sehen. Sie stand auf und Verabschiedete Sich von Ihren Eltern. Ihr Vater sagte Stolz meine kleine BarbieBabe jetzt bist du Bereit die neue Welt und Bring uns den Frieden mein liebes Kind. Ihre Mutter sagte Meine Liebe BarbieBabe hier hast du genug zu trinken und essen für deine Große Reise gehe in Frieden und wir sehen uns wieder. Sie drehte sich noch einmal zu Ihren Brüdern und sagte meine Zwei Lausbuben passt gut auf Mutter und Vater auf und singt jeden Abend unser Lied. Um so schneller vergeht die Zeit unser wiedersehen. Syloo holte tief Luft und sagte Stolz Na aber klar jetzt bin ich der älteste und ich werde Gut auf alle aufpassen und in einem Jahr bin ich auch endlich alt genug auf Große reise zu gehen und los zu ziehen. Pass auf dich auf Schwesterchen und wir sehen uns ganz bald wieder. Cookie schaute traurig auf und sagte Ich will nicht das Ihr alle weg geht ich habe Angst wen ich alleine bin. BarbieBabe ging nochmal zurück Nahm Ihren kleinen Cookie ganz fest in den Arm Mutter und Vater bleiben bei Dir und wir sehen uns bald wieder kleiner Stern

Sie drehte sich zur Tür und Ging Ihres Weges und summte Ihr Lied vor sich hin. In Gedanken war sie bei Ihrem kleinen Bruder Cookie und bei Syloo der ganz Stolz auf seine Schwester  war und sich freute in einem Jahr auch endlich die Reise anzutretten, Achja Syloo der war schon immer so er wollte immer schon auf Reisen gehen. Aber Cookie naja er war noch zu Klein er Verstand es einfach noch nicht. Sie ging weiter.

Plötzlich kam sie an einen Ort der Ihr noch unbekannt war dort liefen komische Gestalten rum sie wusste die haben nichts Gutes im Sinne. Sie versteckte sich hinter einem Gebüsch und beobachte eine weile diese Monster sie sahen Schrecklich aus und sie machten Ihr Angst. Aber sie musste da durch leider. Einen anderen Weg gab es einfach nicht. Ihre Rute hatte sie sich übern Rücken geschnallt. Augen zu und durch dachte sie Also Sprang sie auf und Sprach Ihre ersten Zauber aber es waren einfach zu viele Sie wurde Verwundet sie schrie vor schmerzen da Tauchte ein Bogenschütze aus einem Gebüsch auf und Erledigte die Monster alle sofort. Er kam auf sie zu und half Ihr auf. Er schaute Ihr tief in die Augen und da war plötzlich ein warmes Leuchten in seinen Augen und im Bauch Kribbelte einfach alles Ihr Herz setzte kurz aus. Er sah so stark aus so Hübsch seine Augen leuchteten sie an und mit einem Lächeln fragte er Geht es Dir gut kann ich Dir Helfen.


BarbieBabe war so erblasst und versuchte aufzustehen sackte aber wieder auf die Knie Sie hatte sich verletzt und blutete stark an Ihrem Bein. Der Junge Bogenschütze Nahm sie auf die Arme und trug sie zu seinem Lager. Dort legte er sie in weiche Tücher und schaute sich das Bein an und verbannt es dann. Dann erst sagte er es wird bald wieder heilen das Verspreche ich dir. Ich heiße übrigens Poket wie ist dein Name. BabrieBabe versuchte sich aufzurichten und sagte Vielen Dank für Deine Hilfe ich dachte ich muss Sterben mein Name ist BarbieBabe. Poket sah Ihr in die Augen und Grinste zum Glück bin ich ja gekommen und konnte Dir helfen, Bist du auf deiner ersten Reise BabrieBabe? BarbieBabe sagte ja heute Morgen bin ich los gezogen und hätte es schon Verkackt mein Vater wäre Total enttäuscht von mir. Poket lachte Ja das kenne ich Gut an meinem ersten Tag bin ich auch Fast Gestorben. aber zum Glück hat ein Guter Freund meine Hilfe rufe gehört ich war nämlich erst ein Paar Meter von zu hause weg. Aber ich bin dann wieder los gezogen sobald meine Verletzungen verheilt waren zum Glück hat der Besagte Freund nichts meinen Eltern Gesagt mein Vater wäre ausgeflippt....
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 20.07.15
Alter : 37
Ort : Kiel/Kronshagen

Benutzerprofil anzeigen http://barbiehunters.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 4Story Geschichtsbuch Von BarbieHunters

Beitrag von Admin am Mo Jan 11, 2016 10:39 pm

Kapitel 2

...Die beiden redeten die ganze Nacht und BarbieBabe war wie in einem Bann sie verfolgte seine Geschichten und er erzählte so als wen mann haut nah dabei war. Sie war so in Gedanken Versunken das sie kaum merkte das er aufhörte zu erzählen. Sie Brauchte in Paar Minuten bis sie sich wieder gefasst hat. Poket schaute sie bewundert an. Ich habe noch nie einen Menschen kennengelernt der so am meinen Lippen hing wen ich meine Geschichten erzähle. Sie schaute ihn lange in seine schönen Braunen Augen und sagte Du erzählst als wen man dabei gewesen wäre. Und alles mit erlebt hat. Ich hoffe ich kann meinen Brüdern auch Irgendwann solche Geschichten erzählen Ihr stiegen Tränen in die Augen. Ich vermisse die Zwei sie sind noch so jung und ich habe Angst sie Niemals wieder zu sehen. Poket Fing eine Träne auf und nahm Ihr Kinn in seine warme Hand schaute Ihr in Ihre Grünen Augen und sagte leise zu Ihr aber natürlich wirst du die Zwei wieder sehen und Ihnen Geschichten von deinen Abendteuern erzählen die erste hast du doch schon er grinste Du hast mich kennengelernt. Sie musste lächeln.

Aber wann werde ich die Zwei wieder sehen Syloo geht bald los auf seine Reise noch bevor meine Reise beendet ist. Und Cookie er noch so klein er war immer schon so oft Krank und meine Eltern schafften es niemals wen er Krank war an ihn ran zu kommen. Nur ich konnte ihn immer wieder heilen mit unserem lied mit meinen Geschichten. Sie Fing an zu Summen  Poket war erstaunt wie Glockenklar Ihre Stimme war. Sie weinte aber Ihre Stimme blieb wie Glockenklar. Als sie das Lied beendet hat war selbst er gerührt von dieser Melodie das er sich kurz fassen müsste. Er stand auf und ging zu Ihr rüber und Nahm sie in den Arm es Schüttelte sie und sie Lehnte sich an seine Starke Schulter. Seine Starken Arme hielten sie fest. Aber zärtlich das hätte sie nicht gedacht so ein starker Junger Bogenschütze. Sie wussten beide nicht wie lange sie da so saßen arm in arm. BarbieBabe Fühlte sich geborgen. Und ihr Herz schlug bis zum hals. Niemals hat sie solche gefühle jemals gespürt. Poket Hilt sie die Ganze Zeit fest und merke sie Brauchte jetzt seinen Beistand seine Nähe.



Er war erstaunt was plötzlich in Ihn Brodelte war es das was er dachte sein Herz Klopfte wie Wild als wen es gleich rausspringt. Herrje dieses Junge Mädchen hat mich verzaubert was soll ich nur tun sie in so furchbar Traurig und braucht eine Starke Schulter zum Anlehnen. Ich werde versuchen das sie wieder Glücklich wird.

Aber was Empfindet sie für mich nur einen Menschen der Ihr zuhört, der Ihr seine Schulter anbietet. Oder fühlt sie gerade das gleiche wie er.

Sie saßen immer noch so in einander Verschlugen nebeneinander. Er wollte sie nicht loslassen wollte sie Festhalten Ihre wärme Spüren Ihr Nähe haben. Er fühlte sich Wohl er merkte das er das auch vermisst hat einen Menschen in den Arm zu Nehmen und einfach nur still da zu sitzen. Viel zu lange war er jetzt schon unterwegs ganz alleine er wollte sie fragen ob sie sich verbünden wollen zusammen die Reise fortsetzen.

Sie nicht mehr aus den Augen Verlieren er würde sie Fragen aber nicht jetzt. jetzt wollte er erstmal dieses Junge Mädchen festhalten und Trösten und sie nicht loslassen. Es müsste schon fast Tag seine Keine Ahnung wie lange er sie schon so festhielt. Ihr atem wurde leise und immer flachen sie beruhigte sich und schlief in seinen Armen ein er bewegte sich nicht er wollte sie nicht wecken er hilt sie einfach fest Nahm seinen Umhang und hülte sie dort ein das sie nicht Frierte.

Irgendwann müsste er sie loslassen aber nicht jetzt nicht sofort er wollte diesen zarten menschen ein ruhigen schlaf gewähren in seinen Armen.............

Fortsetzung Folgt
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 20.07.15
Alter : 37
Ort : Kiel/Kronshagen

Benutzerprofil anzeigen http://barbiehunters.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten